Werden Sie zum Experten Ihrer Schmerzerkrankung

In Deutschland leben etwa 4,4 Millionen Menschen, die aufgrund lang anhaltender Schmerzen körperlich und sozial beeinträchtigt sind. Bei mehr als der Hälfte aller Menschen mit chronischem Schmerz dauert es mehr als zwei Jahre, bis sie eine wirksame Schmerzbehandlung erhalten. Dieses Buch soll Betroffenen helfen, sich gezielter professionelle Unterstützung zu suchen.
Über 40 Schmerzexperten haben sich an diesem Ratgeber mit mehr als 50 Beiträgen beteiligt. So erfährt der Betroffene mehr über die körperlichen, psychischen und sozialen Zusammenhänge von Schmerz und kann seine Therapie motiviert und eigenverantwortlich mitgestalten.

Die leicht verständlichen Texte erklären zahlreiche Themen, u.a.

  • Wie funktioniert das Schmerzsystem?
  • Wie hängen Schmerz und Psyche zusammen?
  • Was passiert bei einem Migräneanfall?
  • Was ist eine Schmerzkonferenz?

Plus: Aktuelle Buchempfehlungen und Internetadressen rund um das Thema Schmerz

Dieses Buch richtet sich sowohl an Betroffene als auch an deren Angehörige. Gleichzeitig bietet es dem medizinisch Interessierten und beruflich mit Schmerzpatienten Beschäftigten patientengerechte Erklärungen zu wichtigen Aspekten von Schmerz.

Die 2. Auflage wurde aktualisiert und um weitere Themen wie „Schmerz und Partnerschaft“, „Patienten-Selbsthilfe“ sowie um das Kapitel „Ergänzende Methoden in der Schmerztherapie wie Imagination, Feldenkrais, Musiktherapie erweitert.

Rückmeldungen von Lesern:

„Ich habe lange nach einem Buch gesucht, das mit einfachen Worten, für Laien geeignet, Schmerzzustände erklärt. Es ist wichtig, dass die Familie endlich versteht wie es ist, den ganzen Tag Schmerzen zu haben.“

„Endlich ein Buch, das weiterhilft und einen Überblick verschafft!“

Empfohlen von:

  • Deutsche Schmerzgesellschaft e.V.
  • Deutsche Gesellschaft für psychologische Schmerztherapie und -forschung (DGPSF)
  • Deutsche Migräne- und Kopfschmerz-Gesellschaft (DMKG)


Einblick in die Buchgliederung (PDF)

Dieses Buch direkt beim  Springer-Verlag bestellen

Herausgeber:


Dipl. Psych. Hans-Günter Nobis, Leitender Psychologe der Abteilung Orthopädische Psychosomatik und interdisziplinäre Schmerztherapie, MEDIAN-Klinik am Burggraben, Bad Salzuflen.

Univ.-Prof. Dr. Roman Rolke, Lehrstuhlinhaber und Direktor der Klinik für Palliativmedizin, Universitätsklinikum der RWTH Aachen, Arzt für Neurologie und Palliativmedizin.

Prof. Dr. Toni Graf-Baumann
, Lehrbeauftragter an der Universität Innsbruck. Ehemaliger Geschäftsführer der Deutschen Schmerzgesellschaft (DGSS) und Präsident der früheren Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Schmerztherapie (DIVS).